Suche:

Anmeldung:


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen? Registrierung

Am 5. August 1873 trat die Feuerlöschordnung für Steinach in Kraft.

Am 18. Oktober 1874 wird die Freiwillige Feuerwehr Steinach gegründet.
Hierüber steht im Gemeinde-Protokoll: "In der heutigen regelmäßigen Sitzung des Gemeinde-Ausschusses kam folgendes vor: Es ist darauf hinzuwirken, dass dahier möglichst bald eine freiwillige Feuerwehr zu Stande kommt und soll deshalb sofort ein öffentlicher Aufruf erlassen werden. Zur Beglaubigung Der Geimeinde-Ausschuss:
 Voll (Bürgermeister)        Johann Albert         Johann Bischof
                                        Lukas Treuhold      Georg Hein
                                        Michael Voll

Die Statuten der Freiw. Feuerwehr Steinach wurden am 1. November 1874 beschlossen. Diese wurden nach Maßgabe des hiesigen Feuerlöschwesens und Aufstellung einer besonderen Feuerlöschordnung geregelt.

Seit dem 13. Mai 1875 hatten taugliche Nichtmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr von 18 bis 60 Jahren die Verpflichtung bei Feuersbrünsten hilfe zu leisten und gehören der Pflichtfeuerwehr an. Sie ist bei Brandfällen und Übungen dem Kommandanten der Feuerwehr und deren Führer unterstellt, da die Feuerwehr schon vollständig organisiert ist.

Am 28. Dezember 1883 erhält die Feuerwehr Steinach eine neue Schubleiter. Sie kostete 180 Mark und wurde nach dem Muster der Stadtgemeinde Kissingen gefertigt.

Am 13. Januar 1900 wird ein 4 rädriger Wagen zur Feuerspritze beschafft. Die Anfertigung wird an den Schmied Albin Metz für 186 Mark und dem Wagner Eduard Hahn um 85 Mark vergeben. Die Wagnerarbeiten sind genau nach dem Wagen der neuen Spritze auszuführen.

Da während des 2. Weltkrieges von 1939 bis 1945 alle Männer im wehrfähigen Alter an die Front mussten und später auch die älteren männlichen Einwohner im "Volkssturm" zum Kriegseinsatz verpflichtet wurden, mussten in den letzten Kriegsmonaten junge Frauen und Mädchen für die Einsatzbereichtschaft der Feuerwehr sorgen.

Am 5. Januar 1954 werden wegen dem bevorstehenden 80 jährigen Stiftungsfestes sechs von den Beantragten zehn neuen Uniformen von der Gemeinde Steinach beschafft.

Vom 17. bis 19 Mei 1954 wird die neue Fahne geweiht, da die Vorgängerin beim Kampf um Steinach verloren ging. Die Zahlreichen Gastfeuerwehren und Gäste werden auf dem Festplatz im geräumigen Grasgarten des Michael Schultheis versorgt.

Auch Feste kann unsere Wehr feiern:

  • Feuerspritze
    Feuerspritze
  • Festumzug zur Fahrzeugübergabe 1994
    Festumzug zur Fahrzeugübergabe 1994
  • Fahnenweihe 1954
    Fahnenweihe 1954
  • Mannschaft mit Feuerspritze 1939
    Mannschaft mit Feuerspritze 1939
  • Festumzug zur Fahnenweihe 1954
    Festumzug zur Fahnenweihe 1954